Kartierungen und Nachweise

Kenntnis über Vorkommen und Bestand ist eine der wichtigsten Grundlagen für den Artenschutz und die Vorhersage von Nutzungskonflikten. Doch Fischotter leben verborgen. Die Anwesenheit des Wassermarders erfolgt daher meist durch indirekte Nachweise wie Losung oder Trittsiegel.

  • Pro Lutra führt Kartierungen durch und überprüft Beobachtungen, die auf ein neues Fischottervorkommen deuten
  • Pro Lutra vermittelt Wissen zu den Nachweismethoden
  • Pro Lutra erarbeitet und entwickelt neue Nachweismethoden und Ansätze weiter
  • Pro Lutra arbeitet mit den Behörden, NGOs und Universitäten zusammen

Möchten Sie ein Gebiet auf Fischottervorkommen überprüfen lassen oder planen Sie einen Eingriff in ein Gewässer und möchten auf die Ansprüche des Fischotters Rücksicht nehmen? Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf.

 

Für Nachweise und Kartierungen in unübersichtlichem Gelände oder schwierigem Terrain sucht Pro Lutra die Zusammenarbeit mit Artenspürhunde Schweiz.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.