Fördern

In der Schweiz und anderen Teilen Europas erlebt der Fischotter eine Renaissance. Doch wird sich die Art hierzulande langfristig niederlassen? Die Art steht mehrfach unter Druck: Abnehmende Fischbestände, Pestizide, Mikroverunreinigungen und Plastik in den Gewässern, verbaute Ufer und der Verlust von natürlicher Ufervegetation, reger Freizeitbetrieb am und im Gewässer sowie die Auswirkungen der Klimaveränderung wirken sich direkt auf Fischotter aus.

Das Schicksal der Fischotter in unserer von Menschen dominierten Landschaft ist in unserer Hand. Gerne unterstützen wir Sie bei Fragen und Auskünften zur Förderung und Schutzmassnahmen der Art, aber auch bei Präventationsmassnahmen von Fischen bei Fischzuchten und Fischteiche im Zusammenhang mit Fischottern.

 


Weitere Informationen

Merkblatt Fischotterfreundliche Ufer. Pro Lutra, 2020